Buchvorstellung: > Creability < von Eppler, Hoffmann & Pfister

new work | digital transformation | agile methods | collaboration | learning

Buchvorstellung: > Creability < von Eppler, Hoffmann & Pfister

Lesezeit: 2 Minuten <br>

Brainstorming ist out – Design Thinking ist mega in. So sieht es in vielen Unternehmen aus. Letztendlich geht es immer um Ideenentwickeln. Genau hier setzt das Buch Creability vom Autorenteam Martin J. Eppler, Frederike Hoffmann und Roland A Pfister an.

Das Buch ist mehr als ein Theoretisches Grundlagenwerk zur Ideenfindung in Workshops. Vielmehr ist es ein Praxisleitfaden. Immer wieder kennt man die Situation in einem Workshop zu sitzen oder ihn gar zu moderieren um in einer bestimmten Zeitschiene neue Ideen und Ansatzpunkte zu entwickeln. In der Vorbereitung zu diesem Termin mache ich mir immer wieder Gedanken wie man am besten effektiv das gewünschte Ergebnis erzielt. Nutze ich ein „simples“ Brainstorming oder setzte ich auf Methoden des Design Thinking? Oder gibt es vielleicht noch andere Techniken welche mir hier helfen?

Ein Werkzeugkasten an Kreativität

Und hier setzt das Buch Creability an. Nach einer Einführung und den Grundlagen mit den ersten drei Kapitel, kommt man im vierten Kapitel zum Herzstück des Buches. 30 Kreativitätsmethoden, die mir größtenteils neu waren, geben jedem Moderator oder Projektleiter einen großen Werkzeugkasten an die Hand. Jede Methode wird mit dem gleichen Strukturaufbau im Buch erklärt. Am Anfang jeder Technik bekommt der Leser einen kurzen tabellarischen Überblick über Nutzen, Aufwand und Materialien. Gefolgt von einer kurzen Hintergrunderklärung geht es dann weiter über das Vorgehen und spezielle Varianten hin zum abschließenden Fazit.

Nicht zum einmaligen lesen

Da das Buch eher als Arbeitsbuch oder Nachschlagewerk dient, wird es nicht bei einem einmaligen lesen bleiben. Mich wird dieses Buch auf meinem beruflichen Weg nun ständig begleiten und die Techniken werden immer wieder zum Einsatz kommen. Der Umfang und das Format des Buches ist so konzeptioniert, dass es in jeder „Aktentasche“ seinen Platz findet. Für jeden der Workshops vorbereiten und/oder durchführen muss, ist dieses Werk in Zeiten von Design Thinking eine klare Kaufempfehlung.

Erschienen ist das Buch im Schäffer Poeschel Verlag

Paperbook | 252 Seiten – amazon Link

 

Querdenker | Digitaler Rebel | Lernender | Website

Der digitale Einfluss und damit die Veränderung auf das Leben und unser Arbeitsumfeld begeistert Oliver Pinkoss jeden Tag aufs Neue. Seine jahrelangen Erfahrungen als Projektmanager und Business Analyst auf der Dienstleistungsseite sowie in mittelständischen Industrieunternehmen setzt er heute als Digital Manage ein. Mit seinem Team gestaltet er die Digitale Transformation von der Einführung zukünftiger Technologien bis hin zur Digitalisierung neuer Arbeitsprozesse. Neben allen technologischen Herausforderungen ist sein zentrales Anliegen, die Bedürfnisse der Mitarbeiter richtig zu erfassen und zu bedienen. Lebenslanges Lernen und Offenheit für das Neue ist sein täglicher Antrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.