IKEA wird digital: Smart Lighting bringt Licht ins Dunkle per App

new work | digital transformation | agile methods | collaboration | learning

IKEA wird digital: Smart Lighting bringt Licht ins Dunkle per App

Lesezeit: 2 Minuten <br>

Der April bringt nicht nur den Frühling, sondern auch dank dem schwedischen Möbelhaus endlich eine gut bezahlbare Smart Lighting Lichtsteuerung. IKEA hat vor kurzem mitgeteilt das die Beleuchtung zu Hause über das Smartphone oder Tablet nach individuellen Vorlieben nun einfach gesteuert werden kann.

IKEA TRÅDFRI

Durch die neuen cleveren Beleuchtungslösungen Smart Lighting von IKEA lässt sich die Beleuchtung zukünftig an die jeweilige Aktivität anpassen und damit die gewünschte Atmosphäre schaffen. In vier Märkten wurde die Kollektion schon seit Oktober 2016 vertrieben. Jetzt läuft der Rollout in ganz Europa und Nordamerika. Eine umfangreiche Kollektion wie  z. B. LED-Lampen, LED-Lichtpaneele und LED-Türen wird mit kabellose Dimmer, ein Bewegungsmelder, ein Internet-Gateway und die auch schon verfügbaren TRÅDFRI App wird die Smart Lighting Kollektion ergänzt.

„Mithilfe der App kann man z. B. ein Licht für frühmorgens einstellen, ein weiteres für den späten Abend und ein drittes zum Kochen und Arbeiten. Wie bei unseren anderen Smart-Lighting-Produkten war es uns wichtig, die App so leicht verständlich und handhabbar wie möglich zu machen“, erklärt Björn Block, Business Leader für IKEA Home Smart.

Die Produkte der Smart Lighting Kollektion sind sehr einfach in betrieb zu nehmen. Die herkömmlichen Glühlampen werden einfach durch die TRÅDFRI LED-Lampen ersetzt. Danach wird das Internet Gatway einfach an den WLAN Router anschliessen und die App auf dem Samrtphone installieren. Beim ersten Start der App wird das Gateway gesucht und verbunden. Jetzt kanns auch schon los gehen.

Das schwedische Möbelhaus IKEA geht nun konsequent den Weg des Smart Home weiter. Nachdem 2015 erstmals Produkte und Möbelstücke für das kabellose Laden eingeführt wurde ist dies nun der zweite Schritt in Sachen Digitalisierung im Eigenheim. Man kann gespannt sein wie der Weg weiter geht, da man davon aus gehen muss das ein Ende noch nicht erreicht ist.

Bezugsquellen IKEA: 06192 9399999
Fotocredit: Inter IKEA Systems B.V. 2017

Querdenker | Digitaler Rebel | Lernender | Website

Der digitale Einfluss und damit die Veränderung auf das Leben und unser Arbeitsumfeld begeistert Oliver Pinkoss jeden Tag aufs Neue. Seine jahrelangen Erfahrungen als Projektmanager und Business Analyst auf der Dienstleistungsseite sowie in mittelständischen Industrieunternehmen setzt er heute als Digital Manage ein. Mit seinem Team gestaltet er die Digitale Transformation von der Einführung zukünftiger Technologien bis hin zur Digitalisierung neuer Arbeitsprozesse. Neben allen technologischen Herausforderungen ist sein zentrales Anliegen, die Bedürfnisse der Mitarbeiter richtig zu erfassen und zu bedienen. Lebenslanges Lernen und Offenheit für das Neue ist sein täglicher Antrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.