Teams in die agile Arbeitswelt einführen mit dem Ubongo Flow Game

new work | social collaboration | agile methods | digital learning

Teams in die agile Arbeitswelt einführen mit dem Ubongo Flow Game

Lesezeit: 4 Minuten

Immer häufiger stehen Mitarbeiter und gerade Führungskräfte vor der Herausforderung Arbeitsmethodiken und Organisationsprinzipien effizienter und damit oft auch agiler zu gestalten. Doch wie schafft man ein Verständnis für eine agile Arbeitswelt?

Ubongo Flow Game Karte

Natürlich kann man sich durch Lektüre und Coaches ein gutes Fachwissen aneignen. Aber um eine tiefe Überzeugung und eine Begeisterung herbeizuführen ist das praktische Erlebnis mit nichts zu ersetzten. Dazu kann ich ein Spiel, welches gut in einen Workshop integrierbar ist, sehr empfehlen. Das Ubongo Flow Game eignet sich hervorragend um das angeeignete Fachwissen praktisch zu verdichten.

Das Spiel simuliert Arbeitsabläufe, Prozesse und Projektarbeit in verschiedenen Rollen. Die Mitarbeiter bzw. Spieler müssen in ihren unterschiedlichen Rollen verschiedene Arbeitspakete erledigen. Ziel ist es so viele Arbeitspakete bzw. Wertepunkte im Team zu erreichen. Gespielt wird in 3 Runden. Die erste Runde wird im klassischen Wasserfall-Prinzip gespielt. In den Runden 2 und 3 wird der Prozess z. B. hin zu Kanban und Scrum Prinzipien abgeändert.

Spielmaterial und -aufbau

Das Spiel wird in Gruppen gespielt, welche gegeneinander antreten. Für Jede Gruppe wird grundsätzlich ein Ubongo Spiel, welches im Kosmo Verlag erschienen ist, benötigt. Weiterhin gibt es verschiedene Auftragskarten mit unterschiedlichen Wertepunkte. Da jeder Mitspieler eine bestimmt Rolle zugewiesen bekommt, gibt es zu Erklärung Rollenkarten. Für den Moderator/Spielleiter wird noch eine Uhr zum Zeitnehmen und ein Flipchart oder Whiteboard zum notieren der Punkte.

Die Auftragskarten
Auf der Auftragskarte ist eine Kopie einer der Ubongo Legekarte abgebildet. Zusätzlich wird eine Bezeichnung, ein Punktewert (1-8) und ein Aufwandswert (1-21) angegeben.

Die Rollenkarte
Es stehen bis zu 8 verschiedene Rollen im Spiel für die Teilnehmer in einer Gruppe zur Verfügung. Mindestens sollten die ersten 4 Rollen besetzt sein. Bei größeren Gruppen (>6) werden dann alle 8 Rollen vergeben.

  • Auftraggeber/Auftraggeberin: Diese Rolle sucht die Auftragskarten für die Spielrunde raus. Meistens reichen zum Start 6 Karten. Sollte ein Team schneller sein, können noch weitere Auftragkarten gewählt werden.
  • Analyst/Analystin: Such auf Basis der Auftragskarten die passenden Legekarten.
  • Lieferant/Lieferantin: Hier werden die Legeteile für die Legekarten rausgesucht.
  • Entwickler/Entwicklerin: Dieser Mitspieler muss nun die Legeteile passend auf die Legekarte verteilen.
  • Manager/Managerin: Diese Rolle berichtet dem Auftraggeber über den aktuellen Status und die finale Lieferung
  • Tester/Testerin: Ob der Entwickler die Fläche richtig bedeckt hat, wird hier überprüft.
  • Beobachter/Beobachterin: Der Mitspieler beobachtet die Gruppe und notiert sich mögliche Verbesserungen im Ablauf.
  • Protokollant/Protokollantin: Notiert nach welcher Zeit die Arbeitspakete geliefert wurden.
Umbongo Flow Game

Das Spiel

In Runde eins werden am Besten alle Mitspieler der gleichen Rolle an eine Stelle bzw. einen Tisch platziert. D.h. also alle Auftraggeber an einer Stelle, an weiteren Tischen finden sich dann Analysten, Entwickler, Teste usw. sich ein.

Jetzt werden alle Mitspieler vom Spielleiter in ihre Rolle eingewiesen und instruiert. Danach startet die erste Spielrunde. Empfohlen werden 6 Minuten als Zeitvorgabe. Im Anschluss werden die erreichten Punkte pro Team notiert. Allerdings ist es nicht wichtig wie viele Punkte erreicht wurden. Bevor nämlich die zweiter Runde startet, wird in jedem Team Verbesserungsvorschläge hinsichtlich Organisation und Ablauf diskutiert und umgesetzt. Wichtig ist hier, das der Spielleiter, diesen Verbesserungsprozess mit gezielten Fragen gut steuert und dadurch mit dem Team zusammen einen neuen organisatorischen Ablauf definiert.

Dann geht auch schon in Runde 2. Am Ende der Runde passiert das Gleiche wie in Runde 1 und der Ablauf wird angepasst. Und weiter geht’s dann auch in Runde 3. Im Normalfall steigert sich das Punkteergebnis von Runde zu Runde. Die Spieler erleben, dass durch die Art und Weise, wie man zusammenarbeitet der Einfluss auf das Ergebnis sich im positivem Sinne erhöht.

Meine Erfahrung

Ich selbst durfte das Ubongo Flow Game auf dem IOM Summit 2018 in der Digital Mindshif Masterclass von Sabine und Alexander Kluge selbst testen. Im rahmen des Seminars konnten wir leider nur zwei Runden spielen, also eine stark verkürzte Version. Die Umstellung vom Wasserfall Prinzip auf ein sich selbst organisierendes Team, hat am Ende eine Verdreifachung der Punkte ergeben. Aber nicht nur das reine Punkteergebnis war verblüffend, sondern auch der Spaßfaktor ist stark gestiegen. Ich kann das Spiel jedem nur Empfehlen um diese Erfahrungen von agile Arbeitsmethodiken in einem stark komprimierten Zeitfenster zu erleben.

Querdenker | Digitaler Rebel | Lernender | Website

Der digitale Einfluss auf mein privat Leben und das Arbeitsumfeld begeistert mich jeden Tag aufs Neue. Als Technik Nerd und Social Media Evangelist bezeichne ich mich selbst als pre early Adopter. Als Digital Manager mit jahrelangen Erfahrungen als Projektmanager im Bereich Informatiker und Online-Marketing unterstützen dabei (nicht nur technische) Hintergründe und Zusammenhänge zu verstehen und zu bewerten.